Hans Ulrich Hug

Reliplausch-Zeitreise

Reliplausch 2018<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-roggwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>93</div><div class='bid' style='display:none;'>1714</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Immer vor den Sommerferien sind die Primarschüler vom Religionsunterricht zu einem speziellen Tag eingeladen. Diesmal ging es zurück in die Reformationszeit. Regula Sigg berichtet:
Regula Sigg,
Es war einmal vor 500 Jahren…. So lautete die Einladung für den diesjährigen Reliplausch.
Am Samstagmorgen trafen sich bei strahlendem Sonnenschein rund 20 Kinder der 1. bis 5. Klasse im Kirchgemeindehaus. Zu Beginn erzählte Barbara Friedinger die Geschichte von Ulrich Zwingli. Wie er schon als fünfjähriger Bub von zu Hause wegmusste und in einem weit entfernten Dorf die Schule besuchte. Die Geschichte war so spannend, dass die Kinder mäuschenstill zuhörten.

Bevor wir Richtung Sägeweiher losmarschierten, wurden die Kinder in gemischte Gruppen eingeteilt. Beim Weiher erwarteten uns die Schüler der 6. Klassen, sie hatten verschiedene Posten zum Thema Reformation vorbereitet.
Die Kinder konnten den Parcours wie einen Stern-OL ablaufen. An jedem Posten erhielten sie einen Buchstaben, den sie aufkleben mussten. Am Schluss lautete das Lösungswort: Zwingli.

Nach dem alle das Lösungswort hatten, bekamen die Kinder eine Wurst und Brot zum Zmittag. Als Erinnerung an diesen Tag erhielten sie einem Umhängesack, den sie mit Farbstiften bemalten. Den restlichen Nachmittag verbrachten die Kinder im Wald mit verschiedenen Spielen.

Zurück im Kirchgemeindehaus schenkte Barbara allen noch ein schönes Gebet, dass uns auf dem Lebensweg begleiten soll. Am Schluss erhielten die fröhlichen und zufriedenen Kinder noch eine Glace.
Bereitgestellt: 16.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch