Hans Ulrich Hug

Fastenprojekt 2019 für Bangladesch

bangladesh_ziele_teaser_900x600-45773<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-roggwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>1805</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Unsere Kirchgemeinde unterstützt das Landesprogramm des HEKS in Bangladesch. Der Schwerpunkt der Projekte liegt auf der Unterstützung von sozialen, ethnischen und religiösen Minderheiten.
Mit dem Erlös der Suppentage, mit Gottesdienstkollekten und mit Ihren Spenden tragen wir bei zu einer lebenswerten Zukunft von benachteiligten Menschen in Bangladesch.
Hans Ulrich Hug,
In Bangladesch sind Armut und Korruption trotz wirtschaftlichen Fortschritten weit verbreitet. Das Land ist dicht besiedelt und häufig Überschwemmungen und tropischen Wirbelstürmen ausgesetzt. Das HEKS-Landesprogramm richtet sich an soziale, ethnische und religiöse Minderheiten, die Dalit (sogenannte Unberührbare) und die Adibashi (indigene Völker). Sie haben es in diesem Land besonders schwer.

Gestärkte Gemeinden
Die Gemeinden organisieren und vernetzen sich und gehen die Probleme der Kinderehen und des Alkoholismus an. Schulen, Hygienekurse und Gesundheitsversorgung geben der jungen Generation eine Perspektive für die Zukunft.

Rechtsberatung und Lobbyarbeit
Die Dalit und Adibashi lernen ihre Landrechte zu verteidigen und Menschenrechte einzufordern. Durch Informations- und Sensibilisierungskampagnen sollen die Vorurteile gegenüber diesen Minderheiten abgebaut werden.

Bessere wirtschaftliche Situation
Dalit und Adibashi werden in Produzentengruppen organisiert und erlangen Wissen und Zugang zu Dienstleistungen und Absatzmärkten. Jugendlichen bekommen Zugang zu Berufsschulen, Ausbildungsprogrammen und Stellenvermittlungen.

Unser Spendenkonto:
Raiffeisenbank Regio Arbon
PC 90-1965-4
Zugunsten von:
CH58 8130 7000 0051 3392 8
Evangelische Kirchgemeinde Roggwil
9325 Roggwil
Vermerk: Fastenprojekt 2019 Bangladesch

Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie beim » HEKS

Bereitgestellt: 20.02.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch